Corporate Governance

2. Kapitalstruktur

Kapital

Ordentliches Kapital: MCHF 4,0
Bedingtes Kapital:
Genehmigtes Kapital:


Details sind den nachfolgenden Unterkapiteln zu entnehmen.

Bedingtes und genehmigtes Kapital im Besonderen

Zum bedingten Kapital siehe  Einzelabschluss Geberit AG, 1.7, sowie  Statuten Art. 3a. Die Generalversammlung vom 22. April 2004 hat der Schaffung von bedingtem Kapital von maximal CHF 200 000 für den Fall der Ausübung von Wandel- und/oder Optionsrechten, die in Verbindung mit Wandelanleihen oder anderen Finanzmarktinstrumenten ausgegeben werden, zugestimmt. Das Bezugsrecht der Aktionäre für Aktien aus dem bedingten Kapital sowie unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen zum Bezug von Anleihen oder anderen Finanzmarktinstrumenten, mit denen Wandel- und/oder Optionsrechte verbunden sind, kann ausgeschlossen werden. Der Verwaltungsrat hat anlässlich der Genehmigung der Wandelanleihe am 5. Mai 2004 beschlossen, das Vorwegzeichnungsrecht der Aktionäre in Übereinstimmung mit den statutarischen Bestimmungen auszuschliessen.

Nach Rückzahlung der Anleihe sah der Verwaltungsrat keine Notwendigkeit für die Beibehaltung dieses bedingten Kapitals mehr und beantragte daher deren Aufhebung. An der Generalversammlung vom 19. April 2011 wurde die Aufhebung des bestehenden bedingten Aktienkapitals von CHF 28 190.50 durch ersatzlose Streichung von Art. 3a der geltenden Statuten beschlossen.

Die Geberit Gruppe verfügt per 31. Dezember 2011 über kein genehmigtes Kapital.

Kapitalveränderung

Zu Veränderungen im Kapital der Geberit AG vergleiche Tabelle rechts.

Für weitere Informationen zu Kapitalveränderungen sei im aktuellen Geschäftsbericht 2011 auf den konsolidierten Jahresabschluss der Geberit Gruppe ( Konsolidierter Eigenkapitalnachweis und konsolidierte Gesamtergebnis­rechnung sowie  Note 22, «Aktienkapital und eigene Aktien»), auf die Ausführungen im  Jahresabschluss der Geberit AG sowie für die Zahlen 2009 auf den  Geschäftsbericht 2010 (Jahresabschluss der Gruppe: Konsolidierter Eigenkapitalnachweis und Darstellung aller im Eigenkapital erfassten Erträge [Aufwendungen] sowie Note 22, «Aktienkapital und eigene Aktien»; Jahresabschluss Geberit AG) verwiesen.

Aktien, Partizipations- und Genussscheine

Das Aktienkapital der Geberit AG ist voll liberiert und beträgt CHF 3 984 701. Es ist aufgeteilt in 39 847 005 Namenaktien mit einem Nominalwert von je CHF 0.10. Jede Aktie hat an der Generalversammlung ein Stimmrecht.

Die Geberit Gruppe hat keine Partizipations- und Genussscheine ausstehend.

Beschränkung der Übertragbarkeit und Nominee-Eintragungen

Die Geberit Gruppe hat für ihre Aktien keine Vinkulierungsbestimmungen.

Erwerber von Aktien werden auf Gesuch hin gegen Nachweis des Erwerbs als Aktionär mit Stimmrecht im Aktienbuch eingetragen, falls sie ausdrücklich erklären, die Aktien in eigenem Namen und für eigene Rechnung zu halten. Die Statuten sehen zudem vor, dass der Verwaltungsrat die Eintragung von durch Treuhänder (Nominees) gehaltenen Aktien bis maximal 3% des Aktienkapitals zulassen kann. Über diese Eintragungsgrenze hinaus kann der Verwaltungsrat Nominees mit Stimmrecht im Aktienbuch eintragen, falls die Nominees genaue Angaben sowie die Aktienbestände der Personen offenlegen, für deren Rechnung sie 0,5% oder mehr des Aktienkapitals halten.

Wandelanleihen und Optionen

Am 14. Juni 2004 hat die Geberit AG eine Wandelanleihe in der Höhe von CHF 170 Mio. mit einer Laufzeit von sechs Jahren und einem Zinscoupon von 1% herausgegeben. Die Anteilscheine wurden bis zum Ende der Laufzeit der Anleihe am 14. Juni 2010 vollständig in Namenaktien der Geberit AG gewandelt. Im Zeitraum zwischen Juni 2004 und Juni 2010 entstanden insgesamt 1 718 095 neue Aktien. Dies entspricht 4,13% des ursprünglichen Aktienkapitals. Weitere Informationen sind im Anhang des konsolidierten Jahresabschlusses der Geberit Gruppe ( Note 15, «langfristige Finanzverbindlichkeiten») und im Anhang des  Einzelabschlusses der Geberit AG, zu finden.

Es wurden keine Optionen an unternehmensexterne Personen ausgegeben. Für ausgegebene Optionen an Mitarbeiter sei auf  Note 18, «Beteiligungsprogramme» im konsolidierten Jahresabschluss der Geberit Gruppe verwiesen.