Erfolgsfaktor
Ausbildung

 

Wissen schafft Wert – wenn es zur Anwendung gebracht wird. Deshalb steht bei Geberit praxisbezogenes Lernen im Fokus des innovativen Ausbildungskonzepts.

Geberit vermittelt den Auszubildenden Fachwissen und begleitet sie sorgfältig auf ihrem Weg zum erfolgreichen Abschluss. Genauso wichtig wie die berufliche Kompetenz und die Entwicklung des eigenen Potenzials ist uns ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein im sozialen und ökologischen Bereich.

Dies erreichen wir zum Beispiel mit einer offenen Lernkultur, in der die Auszubildenden an Austauschtagen oder -wochen die Arbeitsbereiche ihrer Kolleginnen und Kollegen in anderen Geberit Gesellschaften kennen lernen oder mit unseren sozialen Hilfsprojekten in Entwicklungsregionen, in denen regelmässig Geberit Auszubildende vor Ort mitarbeiten. So waren seit dem Jahr 2008 in Ecuador, Indien und Serbien junge Geberit Menschen im Einsatz.

Das lehrt, die Verantwortung im eigenen Handeln zu erkennen – im Detail bei der Installation der Produkte und im globalen Zusammenhang für das Handeln des Unternehmens.

Kinder der Pentakatha-Schule
Bescheidenheit – Die indischen Schulkinder und die Geberit Mitarbeitenden erhalten das gleiche bescheidene Mittagessen in der Schule.
Schulkinder und die Geberit Mitarbeiter
Erneuerungsfähigkeit – Eine Geberit Auszubildende beweist, dass sie nicht nur ihre Ausbildung zur Kauffrau erfolgreich meistern kann, sondern auch Neues zu lernen bereit ist.
Zwei Wochen in Serbien
Begeisterung – Zwei Geberit Auszubildende erleben die Freude der indischen Kinder der Pentakatha-Schule hautnah.
Erneuerungsfähigkeit
Teamgeist – Die Geberit Auszubildenden und ihre Betreuer haben während zwei Wochen in Serbien Hand in Hand gearbeitet.
Colegio Pomasqui in Ecuador
Integrität – Vertrauen, das auf Integrität basiert, ist einer der Werte, der bei Geberit gelebt wird. Auch Menschen in Entwicklungsländern wie dieser lokale Installateur im Colegio Pomasqui in Ecuador vertraut auf Geberit.
Christoph Zimmerer
«Das Projekt Indien war eine sehr eindrückliche Erfahrung. Ich habe realisiert, in welcher Wohlstands­gesellschaft wir leben, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Heute sehe ich für uns Alltäg­liches, wie sauberes, fliessendes Wasser mit ganz anderen Augen.»

Christoph Zimmerer, Auszubildender Industriemechaniker bei Geberit Pfullendorf (DE) und Kombistudent in Maschinenbau.

 

Hilfsprojekt Serbien – umfas­sende Hilfe beim Wiederaufbau

Kraljevo, eine Stadt mit rund 100 000 Ein­wohnern, liegt im Zentrum Serbiens. Vom Erdbeben im November 2010 waren auch viele Schulen betroffen. Ein Geberit Team mit elf Personen – davon neun Auszubildende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz –
hat im Juni 2011 die sanitären Räume komplett erneuert. Geberit hat die gesamte Planung, Finanzierung und Umsetzung der Arbeiten übernommen.