Green Building
setzt den neuen
Standard

 

Nachhaltig zu bauen war lange Zeit ein Anliegen von ökologischen Pionieren. Inzwischen sind Liegenschaften, die nach den Kriterien der Nachhaltigkeit gebaut werden und entsprechende Gütesiegel erhalten, der neue Massstab. Denn nur Gebäude, welche der zunehmenden Verknappung der Ressourcen Rechnung tragen, sind zukunftsfähig und gleichzeitig wirtschaftlich.

Weltweit stellen sich deshalb Investoren, Architekten, Bauherren und Hauseigentümer die gleichen Fragen: Was tun gegen die zunehmende Verknappung der wertvollen Ressource Wasser? Wie eine bestmögliche Energiebilanz, Flexibilität und Dauerhaftigkeit erreichen?

Rathaus Viborg in Dänemark
Das Rathaus Viborg in Dänemark erfüllt als eines der ersten öffentlichen Gebäude Dänemarks alle Anforderungen an ein Green Building.
Atrium
Das grosse Atrium ist das Herzstück des Rathauses und dient der Kommunikation zwischen Verwaltung und Bürgern.
Pluvia Dachentwässerungssystem
Beim Rathaus Viborg konnte das Pluvia Dachentwässerungssystem dazu beitragen, die Nachhaltigkeitsanforderungen der dänischen Niedrigenergieklasse 1 zu erfüllen.
Environment and Sustainability Institute
Das «Environment and Sustainability Institute» der Universität Exeter (UK) ist BREEAM zertifiziert. Das Gebäude ist damit auch in Bezug auf Umwelteinflüsse ein Gradmesser für höchste Standards.
Geberit Mapress Rohrleitungssystem
Geberit Mapress Rohrleitungssysteme waren am Institut massgeblich dafür verantwortlich, dass die höchsten Umweltstandards eingehalten werden können.

In Dänemark hat sich auch das Wirtschaftsministerium mit diesen Fragen auseinandergesetzt – und ein Regelwerk geschaffen, das den Ressourcenbedarf in Gebäuden minimieren soll. Das Rathaus von Viborg erfüllt als eines der ersten öffentlichen Bauten die strengen Auflagen der Niedrigenergieklasse 1.

Teil der Anforderungen betrifft die Regenwassernutzung. Zu den Beurteilungs­kriterien zählen auch die Langlebigkeit und die Sicherheit der verbauten Produkte. Deshalb kam Geberit zum Zug: Auf dem Dach ist das Dach­entwässerungs­system Pluvia verbaut. Damit trägt Geberit Know-how signifikant dazu bei, die Anforderungen für die Niedrigenergieklasse 1 zu erfüllen.

Lars Risager, Managing Director, Nordische Länder (Foto)
«Geberit Pluvia ermöglicht eine langlebige und ökologisch sinnvolle Dachentwässerung und hat dadurch zur Nachhaltigkeit des Rathauses in Viborg beigetragen. Pluvia spielt bei der Sicherstellung einer zuverlässigen Dachentwässerung dieses innovativen Gebäudes eine entscheidende Rolle.»

Lars Risager, Managing Director, Nordische Länder

 

Geberit ist Mitglied bei wichtigen Gütesiegeln für nachhaltiges Bauen:

Minergie (Logo)
Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (Logo)
Green Building Council Member (Logo)