Eine Rückblende.
Das Geberit Jahr 2017.

Gemeinsamen Werten verpflichtet:
Alle
Innovation
Partnerschaft
In eigener Sache
Lebensqualität
Know-How
Zuverlässigkeit
Januar
Heraus­forderung angenom­men
1. Januar

Neuer Geschäftsführer für das Produktionswerk in Pune (IN)

21 Jahre lang war der in der süditalienischen Küstenstadt Gaeta geborene Bruno Rubino als Produktionsleiter für die italienische Keramikmarke Pozzi-Ginori tätig. Dieses Jahr wird alles anders: Der entscheidungsfreudige Italiener wagt ein neues Abenteuer, das ihn ganze 7 845 km von seiner Familie trennt. Im indischen Pune übernimmt er den Posten als Geschäftsführer des Geberit Produktionswerks.

Zwischen­stop
18. Januar

Überzeugende VIP-Lounge im Frankfurter Flughafen (DE)

Wer vor oder nach einem Flug oder beim Transit Entspannung und Privatsphäre sucht, ist in der neuen VIP-Lounge des Frankfurter Flughafens gut aufgehoben. Abseits der Hektik stehen den Reisenden neben einem grosszügigen Aufenthaltsbereich acht individuell gestaltete Privatsuiten zur Verfügung. Passend zum Luxusambiente sind auch die Nasszellen gestaltet. In den Badezimmern der VIP-Lounge und den Suiten gehören massgefertigte Marmorböden und Ablageflächen sowie AquaClean Mera Dusch-WCs von Geberit zur Grundausstattung.

Ein Leben lang
21. Januar

Berührender Kampagnenfilm für aussereuropäische Märkte

In einer herzerwärmenden Geschichte, welche die Grundlage des gelungenen Kampagnenfilms bildet, wird ein Badezimmer im Wandel der Jahrzehnte gezeigt. Dabei stehen Qualität und Langlebigkeit der Geberit Produkte im Mittelpunkt. Der Film kommt gut an: Neben Märkten wie der Türkei oder Südafrika haben auch die Vertriebskollegen in der Golfregion, in Israel, Indien, China und Singapur Interesse daran bekundet.

Huckepack
31. Januar

Mit einem Duofix Installationselement in luftiger Höhe unterwegs

Der selbstständige Sanitärunternehmer Dejan Jelusics aus Radovljica (SI) bringt Beruf und Freizeit locker unter einen Hut. Mit einem Duofix Installationselement auf dem Rücken ist er unterwegs zur Spitze des Begunjscica, wo die Roblek-Hütte liegt. Diese erhält ein neues WC. Der Aufstieg sei zwar lang, aber der Ausblick entschädige für alles, lässt uns der Sanitärinstallateur wissen.

Februar
Fehlerfrei
7. Februar

Das neue Geberit Armaturensystem im Praxistest

Eine auf Anhieb fehlerfreie Installation von Wandarmaturen – mit dem neuen Armaturensystem von Geberit wird’s möglich. Im Rahmen einer Praxiserprobung hat Geberit ein Dutzend Installateure aus Deutschland und der Schweiz eingeladen. Die Aufgabe: das Armaturensystem makellos zu installieren. Zu diesem Zweck erhielten sie Prototypen sämtlicher benötigten Produkte sowie einen Entwurf der Installationsanleitung. Problemlos gelang es allen Teilnehmern, die Installation fehlerfrei auszuführen. Fazit: Das Armaturensystem hält was es verspricht.

Ein Form­geber
17. Februar

Rückblick auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit

Seit rund zehn Jahren arbeitet Geberit mit dem Industriedesigner Christoph Behling zusammen – und das äusserst erfolgreich. Denn in dieser Zeit entstanden aussergewöhnliche Produkte, die höchste Formansprüche erfüllten. Um auf die Zusammenarbeit zurückzublicken, hat sich der Designer vor die Kamera begeben. Entstanden ist eine Reihe von Kurzfilmen, in denen er sich zu ausgewählten Produkten wie dem neuen Armaturensystem, dem Premium Dusch-WC AquaClean Mera und der Betätigungsplatte Sigma70 äussert.

Wissen­schaft­lich geprüft
23. Februar

Der Chemiker Roland Widler hat auch für komplexe Fragestellungen eine Lösung

Fragestellungen, die im Bereich der angewandten Chemie auftauchen, landen nicht selten bei Roland Widler. Statt dann und wann ein paar plausibel klingende Vermutungen aus dem Ärmel zu zaubern, geht der studierte Chemiker stets mit der Methodik und Gründlichkeit vor, die einen Naturwissenschaftler auszeichnen. Und das ist auch gut so, denn nur mit fundierten Resultaten können Lösungen und Empfehlungen entwickelt werden, die dem Geberit Qualitätsanspruch gerecht werden.

März
Geteilter Komfort
2. März

Friends, München (DE)

Im Luxus-Wohnbau Friends wird auf «Smart Sharing» gesetzt: Bewohner teilen sich Dachterrassen und Veranstaltungsküchen, die aber auch von auswärtigen Personen angemietet werden können. Die 260 grosszügigen Wohneinheiten sind hingegen auf den privaten Luxus ausgerichtet. Auch bei den haustechnischen Anlagen hat man mitgedacht, sind sie doch geräuscharm konzipiert. Massgeblichen Anteil daran hat das schalltechnisch und hydraulisch optimierte Entwässerungssystem Silent-db20 von Geberit. Es verrichtet seine Arbeit leise und effektiv.

Abgeräumt
10. März

Geberit Produkte überzeugen Kunden und Jury

Herausragendes technologisches Know-how, gepaart mit erstklassigem Design, das kommt nicht nur bei Kunden gut an: Einmal mehr trumpfen Geberit Produkte auch bei den Jurymitgliedern mit Design und Funktionalität auf. So darf sich das Unternehmen auch in diesem Jahr über renommierte Designpreise freuen.

Mehr Platz
10. März

Erweiterung des Logistikzentrums in Pfullendorf (DE)

Wenn ein Grosshändler in Europa bei Geberit eine Bestellung platziert, wird die Lieferung mit grösster Wahrscheinlichkeit im zentralen Logistikzentrum abgewickelt. In Anbetracht des steigenden Absatzvolumens und vor dem Hintergrund des raschen technologischen Wandels in der Logistik hat Geberit die Infrastruktur ausgebaut. 20 000 m2 Nutzfläche, ein komplett neuer Lagerbereich für Langgut, ein weiteres Hochregallager und ein automatisches Kleinteilelager sowie neue Kommissionierplätze sind hinzugekommen.

Gefestigte Position
14. März

Geberit erzielt sehr gute Jahresergebnisse

Ein positives Umfeld in der Bauindustrie und die Integration des Keramikgeschäfts prägten das Geschäftsjahr 2016. Durch die sehr guten Resultate konnte die Position als führender Anbieter für Sanitärprodukte in Europa weiter gefestigt werden. Der Nettoumsatz nahm um 8,3% auf CHF 2 809,0 Mio. zu. Das um Sondereffekte im Zusammenhang mit der Sanitec Akquisition adjustierte Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich um 16,2% auf CHF 686,5 Mio. Das adjustierte Nettoergebnis stieg um 18,4% auf CHF 584,0 Mio. an.

Clever verknüpft
17. März

Starker Auftritt an der ISH in Frankfurt (DE)

An der internationalen Leitmesse der Sanitärindustrie ISH nutzt Geberit die Gelegenheit, sich einen Überblick über die Entwicklungen und Trends im Markt zu verschaffen. Denn Trends spielen in der Welt des Badezimmerdesigns eine bedeutende Rolle. Gleichzeitig stellt Geberit aber auch die neue Positionierung mit den Claims «Design Meets Function» und «Know-How Installed» vor. Ein wichtiger Schritt: Erstmals treten die Marken Geberit und Keramag an den Messeständen gemeinsam auf.

Ausbildungs­stätte
30. März

Geberit Südafrika eröffnet ein Ausbildungszentrum in Johannesburg (ZA)

Mit musikalischen und akrobatischen Einlagen weiht Geberit das erste Ausbildungszentrum in Südafrika ein. Das Herzstück der Ausbildungsstätte ist ein beeindruckender dreistöckiger Abwasserturm – es ist der erste seiner Art in Afrika. Der Turm wurde genau so konzipiert wie jener im Geberit Informationszentrum in Jona (CH). Zum Ausbildungszentrum gehört auch ein moderner Ausstellungsraum, in welchem künftig die Geberit Keramikwelt präsentiert wird.

April
Vorhang auf
1. April

Geberit präsentiert die Produktneuheiten 2017

Auch in diesem Jahr haben zahlreiche innovative Produkte und durchdachte Lösungen es geschafft, in den Märkten Begeisterung auszulösen. Entdecken Sie die Produktneuheiten in der Bildergalerie.

Ein gutes Jahr
5. April

18. Generalversammlung der Geberit AG

An der 18. Generalversammlung der Geberit AG begrüsst Verwaltungsratspräsident Albert M. Baehny die Aktionäre und fasst die sehr guten Resultate zusammen. Anschliessend gibt CEO Christian Buhl einen Überblick über das vergangene Geschäftsjahr sowie einen Ausblick auf das Jahr 2017. Die Aktionäre schätzen die wie geplant voranschreitende Integration des Keramikgeschäfts und die erzielten Resultate. Sie nehmen sämtliche Anträge des Verwaltungsrats an.

Laufsteg-Model
21. April

Gekonnte Inszenierung des neuen Dusch-WCs AquaClean Tuma

21 Journalisten folgen der Einladung der nordischen Vertriebsgesellschaft in die Schweizer Botschaft in Kopenhagen. Dort wird das AquaClean Tuma vorgestellt. Draussen auf dem Badesteg setzt es sich gekonnt in Pose. Die ungewöhnliche Inszenierung zieht die Blicke der Journalisten auf sich. Wer sich vollends von den Vorzügen eines Dusch-WCs überzeugen will, benutzt an diesem Abend das Gäste-WC.

Mai
Lasst es regnen
3. Mai

Die Neuauflage der Dachentwässerung Pluvia erhält neuen Marktauftritt

Eine kompaktere Bauweise und ein neuartiger Drehriegelverschluss versprechen eine einfachere Montage und Wartung. Mit diesen Vorteilen kündigte man die Neuerungen der überarbeiteten Pluvia Dachwassereinläufe an und brachte gleichzeitig mit dem Claim «Let it rain» eine neue Pluvia Kampagne ins Rollen. Produktmanagerin Heidi Owegeser und Marketing Communication Managerin Lamya Kabbesch übernahmen dabei die Federführung.

Den Fuss in der Tür
15. Mai

Schwedische Berater bauen den Bekanntheitsgrad aus

Die WCs und Waschtische der Keramikmarke Ifö kennt in Schweden fast jedes Kind. Dagegen ist die Sanitärtechnik von Geberit für viele ein beinahe unbeschriebenes Blatt. Damit sich das schnellstmöglich ändert, leisten die lokalen Berater bei den Kunden derzeit erfolgreich Überzeugungsarbeit. Und die zahlt sich aus. In mehreren aktuellen Bauprojekten setzten Bauherren neu auf die Kombination von Geberit Technik mit Ifö Keramik.

Juni
Völlig unkompli­ziert
5. Juni

Vorteile und Funktionalität dank Zeichentrick im Nu erklärt

In enger Zusammenarbeit zwischen Kommunikations-, Schulungs- und Produktspezialisten entstehen bei Geberit neben den computergenerierten Montage- und Funktionsfilmen seit zwei Jahren auch Zeichentrickfilme. Der Comic-Stil hilft, die Komplexität einer Thematik zu vereinfachen. Dabei leitet der Erzähler in plausiblen Schritten vom Problem hin zur Lösung. Dass das funktioniert, zeigen die äusserst positiven Rückmeldungen aus den Märkten. Doch sehen Sie am besten selbst.

Ein Hauch Swissness
9. Juni

Offizielle Einführung des Geberit AquaClean in Russland

Besondere Ereignisse wie die Lancierung des Dusch-WCs im russischen Markt, müssen gefeiert werden. Das dachte sich auch das russische Vertriebsteam und organisierte kurzerhand zwei schweizerisch angehauchte Anlässe. Über 200 Designer und Architekten finden sich auf dem roten Teppich ein, der im hauseigenen Showroom ausgerollt wurde. Designer Christoph Behling, der das Geberit AquaClean Mera mitentworfen hat, reist extra aus London an, um das neue Dusch-WC vor Ort zu präsentieren.

Dauer­brenner
23. Juni

An Veranstaltungen sind die AquaClean Test-WCs gern gesehene Gäste

Auch in diesem Jahr ist Geberit AquaClean wieder an zahlreichen Anlässen dabei, um die hygienische Reinigung mit Wasser einem breiten Publikum näherzubringen. Die AquaClean Modelle Mera und Sela machen dabei stets eine gute Figur. An den Veranstaltungen haben interessierte Personen die Möglichkeit, die Dusch-WCs in Augenschein zu nehmen und sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen. Die Dusch-WCs können nämlich gleich vor Ort getestet werden und dieses Angebot wird jeweils rege genutzt.

Juli
Schmuck­stück
6. Juli

Eine erfolgreiche Kooperation geht in die nächste Runde

In Kooperation mit der deutschen Zeitschrift «Wohnidee» hat Geberit in Köln mit der «Bohemian Loft» und in Frankfurt mit dem «Classic Monochrome» zwei spezielle Suiten der Hotelkette Radisson Blu mit wunderschönen Badeoasen ausstaffiert. Die exklusiven Unterkünfte trumpfen nach ihrem Umbau aber nicht nur im Badezimmer mit einer Inneneinrichtung der Extraklasse auf.

Magische Marke
7. Juli

Geberit Indien meldet den Verkauf von 1 Million Unterputzspülkästen

Der Unterputzspülkasten ist bei Geberit eine Erfolgsgeschichte sondergleichen. Eine an die lokalen Gegebenheiten angepasste Version davon hat sich inzwischen auch im indischen Markt durchgesetzt. Bis es aber so weit war, musste viel Überzeugungsarbeit geleistet werden. Doch diese hat sich mit dem Verkauf des millionsten Unterputzspülkastens allemal ausbezahlt!

Ent­faltungs­mög­lich­keiten
10. Juli

Fakultät für Kunst, Musik und Design, Bergen (NO)

Die neue Kunstfakultät der Universität Bergen ist die zweitgrösste kulturelle Institution der Stadt. Den Kern bildet eine 19 000 m³ grosse Projekthalle. Rund um sie herum sind 32 moderne Werkstätten angeordnet, in denen von der Holzbearbeitung über Keramikdesign bis hin zum Tonstudio die ganze Breite des Kunstschaffens untergebracht ist. Mit der Dachentwässerung Geberit Pluvia wird der Regen effizient vom Dach abgeleitet, in einem Tank gesammelt und anschliessend den Grünanlagen zugeführt.

Voll­treffer
12. Juli

Wirkungsvolle AquaClean Offensive in Belgien

In Belgien hat sich das lokale Vertriebsteam eine besondere AquaClean Offensive einfallen lassen. Seit 2014 wurden ausgewählte Lokalitäten mit Dusch-WCs ausgestattet. Dazu zählen der Gourmet-Tempel The Jane in Antwerpen, das Viersternehotel Harmony in Gent, das mit einem Michelin Stern ausgezeichnete Restaurant La Truffe Noire sowie das Hilton Grand Place – beide in Brüssel. Dank dieser Aktion hatten mittlerweile bereits Abertausende die Möglichkeit, ein Geberit Dusch-WC zu testen.

August
Blick hinter die Kulisse
2. August

Geberit – ein spannender Ausbildungsbetrieb

In der Schweiz, in Deutschland und in Österreich schliessen jährlich mehrere Jugendliche und junge Erwachsene erfolgreich ihre Ausbildung bei Geberit ab. Die Lernenden und Dualstudenten durchlaufen während ihrer Ausbildungszeit verschiedene Abteilungen und lernen so die Feinheiten ihres Berufsfeldes kennen. In der Bildergalerie geben drei Lernende Einblick in ihr Arbeitsgebiet.

Neuer Kampagnen­markt
7. August

Ab 2018 startet in Schweden der Vertrieb von Geberit AquaClean Dusch-WCs

Mit goldenem Konfettiregen startete in Schweden die Lancierung der AquaClean Dusch-WCs. Am funkelnden Mitarbeiteranlass spielten die AquaClean Modelle Mera, Sela und Tuma die Hauptrolle. Der schwedische Länderchef Ronnie Persson schwor die Mitarbeitenden auf den Kampagnenstart ein. Während er über die enormen Möglichkeiten sprach, die die Produktfamilie bietet, beschrieb die Chefin für den lokalen Vertrieb, Jeanette Smårs, wie man der Marke AquaClean in Schweden zum Erfolg verhelfen werde.

Solide Resul­tate
17. August

Die Geberit Gruppe im ersten Halbjahr 2017

Insgesamt nahm der Nettoumsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres um 0,7% auf CHF 1 469,3 Mio. ab. Der organische und währungsbereinigte Nettoumsatz erhöhte sich jedoch um 2,8%. Das adjustierte Betriebsergebnis (adj. EBIT) ging um 2,7% auf CHF 379,7 Mio. zurück, das adjustierte Nettoergebnis um 4,0% auf CHF 319,9 Mio.

Traumlage
28. August

Bürgenstock Resort, Obbürgen (CH)

Mit dem Bürgenstock Resort erstrahlt ein Stück Tourismusgeschichte in neuem Glanz. An prominentester Lage mit Blick auf den Vierwaldstättersee wurde das Flaggschiff des neuen Resorts errichtet, das Bürgenstock Hotel mit seiner dunklen Kalksteinfassade. Auf der Angebotspalette des Bürgenstock Resorts ist für alle etwas dabei: Kongressteilnehmer, Entspannungssuchende, Sportliche. Ein verbindendes Element ist das Dusch-WC Geberit AquaClean Sela, das in allen Badezimmern der drei Hauptgebäude (Palace Hotel, Bürgenstock Hotel und Waldhotel) zu finden ist.

Septem­ber
Fleissige Helfer
4. September

Spezialeinsatz für eine Berufsschule in Odessa (UA)

In der ukrainischen Berufsschule in Odessa besteht an allen Ecken und Enden dringender Renovationsbedarf. Neun Lernende von Geberit nehmen sich im Rahmen des diesjährigen Sozialprojekts der Sanitärräume der Schule an. Während 14 Tagen reisst das Team zusammen mit den Berufsschülern unter professioneller Anleitung Wände ein, verlegt Zu- und Abwasserleitungen und installiert neue Unterputzspülkästen und WCs.

Weg frei
6. September

Spatenstich für neues Produktions- und Verwaltungsgebäude

Geberit investiert rund 35 Millionen Euro in die Modernisierung des deutschen Produktionsstandorts in Langenfeld (DE). Läuft alles nach Plan, werden im Frühjahr 2019 die meisten der rund 600 Beschäftigten neue Arbeitsplätze beziehen können. Ein modernes Gebäudekonzept und die Umstellung von der Werkstatt- auf eine Linienfertigung ermöglichen dann kürzere Wege und effizientere Abläufe.

Eindrucks­volle Umnutzung
22. September

Zeitz Museum für zeitgenössische afrikanische Kunst und The Silo, Kapstadt (ZA)

Bis ins Jahr 1990 wurde im Silo Nr. 5 Getreide gelagert. Jetzt ist der alte Speicher zu neuem Leben erwacht. Aus einigen der insgesamt 42 kompakt angeordneten Röhrenkammern wurde ein imposanter Hohlraum geschnitten, der als Atrium dient. Rund zwei Drittel der Gesamtnutzfläche von 9 500 m² sind diversen Kunstausstellungen vorbehalten. Die oberen Etagen nimmt das Fünfsternehotel The Silo ein. Statische Gründe sprachen bei der Planung und Gestaltung der Sanitärbereiche der 28 Suiten für leichte Vorwandsysteme. Mit Geberit Duofix war die richtige Lösung rasch gefunden.

Spitzen­platz
28. September

Auszeichnung für den besten Schweizer Geschäftsbericht 2016

Über 230 Geschäftsberichte von börsenkotierten Unternehmen werden jährlich beim Schweizer Geschäftsberichts-Rating von einer Fachjury nach inhaltlichen und formalen Kriterien analysiert und bewertet. Aus einer Shortliste der zwölf besten Berichte wählte die Schlussjury den Geberit Geschäftsbericht 2016 als Sieger aus. Der Online-Bericht wird ergänzt mit einer gebundenen, gedruckten Jahreschronik, die dem Leser einen Blick hinter die Kulissen vermittelt, einem gedruckten Kurzbericht sowie einer «Facts & Figures»-Broschüre.

Oktober
Der Jubilar
2. Oktober

20 Jahre Bauphysikalisches Labor in Rapperswil-Jona (CH)

Im Oktober 1997 hat Geberit mit der Eröffnung des Bauphysikalischen Labors ein einzigartiges Kompetenzzentrum für praxisnahe Versuche und Messungen im Bereich Statik und Akustik geschaffen. Der grösste Teil des Laborgebäudes ist von der Umgebung akustisch entkoppelt, damit weder Verkehrslärm noch andere Aussengeräusche die Schallmessungen beeinträchtigen. Im Bauphysikalischen Labor werden neben Schallmessungen auch statische Versuche und standardisierte Belastungsprüfungen durchgeführt.

Eröffnet
13. Oktober

Neue Schulungsräume für italienische Kunden

Das italienische Vertriebsteam eröffnet im Keramikwerk in Gaeta neue Schulungsräumlichkeiten; sie umfassen einen Theorieraum und zwölf Muster-Badezimmer. Mit den neuen Räumlichkeiten will man Architekten und Showroom-Mitarbeitende aus dem Grosshandel ansprechen. Ihnen präsentiert das Vertriebsteam die ganze Bandbreite an Lösungen von Geberit und Pozzi-Ginori. Bei der Gestaltung der Badezimmer wurde deshalb speziell darauf geachtet, die technischen und funktionellen Innovationen hervorzuheben.

Nach­haltige Archi­tektur
25. Oktober

International House, Sydney (AU)

In Sydney ist vor Kurzem ein erfrischendes Beispiel nachhaltiger Büroarchitektur entstanden. Nicht weniger als 2 000 m³ Brettsperrholz sowie 950 m³ Brettschichtholz kommen im siebengeschossigen Gebäude zum Einsatz. Für die Dachentwässerung sorgt Geberit Pluvia. Das zuverlässige System basiert auf dem Unterdruck-Prinzip und ermöglicht mit einer vergleichsweise geringen Anzahl von Dacheinläufen sowie kleinen Rohrdurchmessern eine maximale Abflussleistung.

Novem­ber
Gast­auf­tritt
1. November

Stararchitekt Wolf D. Prix zu Besuch bei Geberit in der Türkei

In Zusammenarbeit mit dem Informationszentrum der türkischen Bauindustrie (YEM) gelang es Geberit Türkei, den berühmten österreichischen Architekten Wolf D. Prix von Coop Himmelb(l)au für einen Gastauftritt in Istanbul zu gewinnen. Vor 650 Architektinnen und Architekten schilderte Prix bei dieser Gelegenheit, wie Robotik und 3D-Drucktechnologie seiner Ansicht nach die Industrie radikal verändern werden, indem die Bauzeiten massiv verkürzt werden.

Orien­tali­sches Juwel
11. November

Louvre Abu Dhabi, Abu Dhabi (AE)

Kunst- und Architekturinteressierte kommen im neu eröffneten Louvre Abu Dhabi gleichermassen auf ihre Kosten. Die Ausstellungsräume und weitere Nutzflächen befinden sich in 55 einzelnen Würfeln unterschiedlicher Grösse und Fläche. Durch die filigran perforierte Hülle der Stahlkuppel gelangen nur vereinzelte Sonnenstrahlen ins Innere. Daraus resultiert ein raffiniert orchestriertes Spiel von Licht und Schatten. In den Sanitärräumen setzte man unter anderem auf die Stärken der charakteristischen blauen Duofix Installationselemente von Geberit.

In neuem Glanz
20. November

Geberit und Pozzi-Ginori finanzieren Restaurierung des «Comodo di Cosimo»

Der Palazzo Vecchio in Florenz (IT) ist eines der berühmtesten Gebäude der Renaissance. Ein Teil des weitläufigen Palasts wird dieser Tage renoviert. Dort befindet sich auch der «Comodo», ein Badezimmer, das dem einflussreichen Bankier Cosimo de’ Medici zugeschrieben wird. Die längst fällige Restaurierung des «Comodo di Cosimo», der mit zahlreichen Fresken berühmter Künstler wie Giorgio Vasari oder Marco da Faenza geschmückt ist, wird durch eine spezialisierte Firma ausgeführt. Gesponsert wird die Restauration von Geberit und Pozzi-Ginori.

Dezem­ber
Erfri­schend humor­voll
1. Dezember

Die neue Geberit AquaClean Kampagne

2018 lanciert Geberit AquaClean eine neue Werbekampagne. Bei der Kampagnengestaltung stand die Erhöhung des Bekanntheitsgrads der Marke AquaClean im Vordergrund. Gezeigt werden Menschen unterschiedlichen Alters, die selbstbewusst und zufrieden auf einem grazil gezeichneten AquaClean Mera sitzen. Erfrischend humorvoll erklären sie in knackigen Statements und mit einem Augenzwinkern, warum sie «das Gefühl wie frisch geduscht» nicht mehr missen wollen.

Aufge­frischt
31. Dezember

Ein neues Corporate Design für Geberit

Mit der Akquisition von Sanitec 2014 hatte Geberit das Produktspektrum vor der Wand auf einen Schlag sichtbar erweitert. Neben Installateuren und Planern kann das Unternehmen nun auch Endkunden, Innenarchitekten und Showroom-Betreiber zum Kundenkreis zählen. Eine Anpassung des Corporate Designs war deshalb nur eine Frage der Zeit. Mit der Einführung des Slogans «Design Meets Function» wird zudem sichergestellt, dass die Marke künftig auch für die neuen Kundensegmente deutlich attraktiver wird.

Goodbye
31. Dezember

Wechsel in der Konzernleitung der Geberit AG

Michael Reinhard tritt nach 13-jähriger Tätigkeit bei Geberit in den Ruhestand. 2005 übernahm er als Mitglied der Konzernleitung die Verantwortung für den Konzernbereich Vertrieb. Von 2006 bis 2016 war er für den Konzernbereich Produkte zuständig. Seither verantwortete er den Konzernbereich Operations. Der Verwaltungsrat der Geberit AG hat Martin Ziegler, der zuletzt für 13 Produktionswerke der Gruppe verantwortlich zeichnete, zu seinem Nachfolger ernannt.